17.10.2017

U11 gewinnt im Doppelpack – 6 Punkte gesichert

Von: Tobias Hoff

Erster Spieltag für die neu formierte U11 führte nach Iserlohn. Die Mannschaft spielte gegen
völlig unbekannte Gegner, die zu Beginn einer Saison selten richtig eingeschätzt werden können.


Im ersten Spiel traf man auf die Mannschaft der TUS Düsseldorf Nord. Die Mannschaft von
Trainer Oliver Schöneberg musste von Beginn an wach und hoch konzentriert sein.
Düsseldorf agierte offensiv und machten in den ersten Minuten Druck auf den gut gestaffelten
Viererabwehrblock. Chancen durch Konter gab es auf beiden Seiten. In der 9.Spielminute
erlöste Felix Beyer die grün-weißen und traf perfekt zur Führung. Sicherlich etwas glücklich
in dieser Spielphase, aber nicht unverdient. Je länger das Spiel dauerte umso stärker
wurden die Hülser. Immer wieder konnten gefährliche Konter und Spielzüge aus dem
Abwehrverbund heraus bis zum gegnerischen Tor gespielt werden. Der Schlussmann aus
Düsseldorf verhinderte eine höhere Führung.
In der zweiten Hälfte war es erneut Felix Beyer (14.) der die Führung weiter ausbaute und
die gewonnene Sicherheit erhöhte. Gleichzeitig war das auch der Endstand in einer schnellen
und intensiven Begegnung. Ein gelungener Start in den Spieltag.


Nach zwei Stunden Pause und einer ausgiebigen Erholung, ging es in der zweiten
Partie gegen die SKG Herringen. In der ersten Halbzeit agierten man sicher und sorgte
bis zur fünften Spielminute für einen drei Tore Vorsprung. Für die zweite Halbzeit
hatte man sich etwas vorgenommen und die Spieler merkten, dass es in diesem Spiel
einiges zu holen gab. Tore am laufenden Band waren die Folge. Allein in der 19. Spielminute
traf der Hülser SV vier mal ins gegnerische Tor.  Der Endstand von 11:0 war sicherlich
hochverdient und die 6 Punkte vom ersten Spieltag waren eingepackt.
Mannschaft, Trainer, Betreuer und Eltern waren sichtlich erleichtert auf Grunde des
guten Start in die neue Saison.

Der nächste Spieltag findet am 3.12.2017 in heimischer Halle statt.
Für den Hülser SV spielten: Lasse Boymanns (TW), Nils Schöneberg (1 Tor),
Suus van Pruissen (1), Felix Beyer (10), Simon Hoff, Felix Sofine (1)