29.10.2017

1.Mannschaft punktet bei den Moskitos Wuppertal

Von: Tobias Hoff

Am vergangenen Samstag gab es in der 1. Rollhockeybundesliga ein Kellerduell.
Der HSV Krefeld war zu Gast bei den Moskitos aus Wuppertal, beide Mannschaften
waren bis zu diesem Zeitpunkt ohne Punkt in die Bundesligasaison gestartet.
Berechtigte Hoffnungen auf etwas Zählbares, machten sich beide Teams. Allerdings
waren die Wuppertaler Moskitos chancenlos gegen unsere siegeshungrige Grün-weißen,
die sich mit diesem ersten Sieg vorerst eventueller Abstiegssorgen entledigt haben.


Es dauerte jedoch eine ganze Weile, ehe der HSV Krefeld die Handbremse in den Köpfen
so richtig lösen konnte. Die Negativerlebnisse der Vorwochen ließen sie nur zaghaft starten,
was den Wuppertalern mehrfach die Möglichkeit zur Führung gab. Daniel Horchmer war es
schließlich, der mit einem Doppelschlag (12./13.) den Knoten beim HSV platzen ließ, der
im weiteren Verlauf dann klar das Geschehen bestimmte. Mit den Treffern von Steven Emmrich (21.)
und Maximilian Hendricks (25.) war zum Seitenwechsel auch nummerisch eine klare Distanz geschaffen.

Die Moskitos sorgten kurz nach dem Wiederanpfiff kurzzeitig für Hoffnung, als sie zum 1:4
trafen (33.). Doch Maximilian Hendricks antwortete postwendend, und nahm den Hausherren
damit die Luft aus den Segeln. In der Schlussphase legten Daniel Horchmer (46.) und
Steven Emmrich (50.) dann noch zweimal für den HSV nach.  

Für den HSV Krefeld spielten: M. Hass, R. Surrey; P. Greiffenstein, M. Hackel,
S. Emmrich (2), C. Jachtmann, S. Holtzer, D. Horchmer (3), D. Hausch, M. Hendricks (2)

Am 11.11. geht es weiter für die Mannschaft von Alfredo Meyer, in heimischer Halle an
der Bonhoefferstraße, empfängt man den amtierenden Deutschen Meister aus Iserlohn.